Home - TattooCon
39
Tage
03
Stunden
41
Minuten
33
Sekunden
39
TAGE
04
STUNDEN
41
MINUTEN
33
SEKUNDEN

Photo: Sergey Yusin (BUGS) · Model: Bine B.

Liebe Tattoo Community,

mit diesen Informationen möchten wir Euch mit den aktuellen Informationen zur TattooCON versorgen. Wir werden zahlreiche Maßnahmen zur kommenden Messe umsetzen – ganz im Sinne des Infektionsschutzes. Sie ermöglichen einen erlebnisreichen Messebesuch und die bestmögliche Präsentation der ausstellenden Unternehmen.

Das Wichtigste vorab:

Messen sind keine Großveranstaltungen!

Wir sind somit von dem Durchführungsverbot für Großveranstaltungen nicht betroffen.

Allgemeine Situation zur Durchführung von Messen in Nordrhein-Westfalen:

Die Landesregierung hat in der ab 16. Juni 2020 gültigen, aktualisierten Coronaschutzverordnung Angaben zur Durchführung von Messen unter der Berücksichtigung eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts gemacht. Derzeit erarbeiten wir die finale Umsetzung für die TattooCON und möchten Euch schon heute einige wichtigen Punkte mitteilen.

Vorab ein Hinweis: Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass die Entwicklung sehr dynamisch ist und die Verordnungen regelmäßig an das aktuelle Infektionsgeschehen angepasst werden. Somit spiegeln die folgenden Angaben den angegebenen Stand wider und es ist nicht ausgeschlossen, dass es bis zur TattooCON im Oktober Veränderungen geben kann. Dies können auch positive Veränderungen sein.

Die wichtigsten Punkte zur TattooCON 2020:

  • Um alle Besuchswünsche erfüllen zu können, werden wir die Veranstaltungsfläche deutlich erweitern.
  • Durch den Verkauf von Tagestickets gewährleisten wir eine gleichmäßige Besucherauslastung.
  • Wir verzichten in diesem Jahr auf Garderoben, um unnötige Kontakte durch Schlangenbildung zu vermeiden.
  • Die Gänge werden breit angelegt und die Ausstellungsstände großzügiger verteilt.
  • Für die Anzahl der Ausstellervertreter, die sich gleichzeitig auf einem Stand befinden dürfen, wird es eine sinnvolle Regelung geben.
  • Eine zentrale Teilnehmerregistrierung mit Erfassung der Kontaktdaten von Ausstellern.

Messebauunternehmen und Besucher ermöglicht eine etwaige Kontaktnachverfolgung. Diese Daten werden nach Ablauf einer Aufbewahrungsfrist von vier Wochen gelöscht.

  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist, ausgenommen beim Sitzen unter Einhaltung des Mindestabstandes, bisher notwendig.
  • Ein Face Shield gilt nach aktueller Regelung nicht als Mund-Nase-Bedeckung.

Weitere Maßnahmen der Messe Dortmund:

  • Angebote zur Händehygiene an den Eingängen und allen Sanitäranlagen o Hinweise zur Einhaltung der Infektionsschutzregeln (Husten- und Niesetikette, Händehygiene und Abstandsregeln) in sämtlichen Bereichen der Veranstaltung
  • Sanitätsdienste mit ausreichend Material zum Eigen- wie auch Fremdschutz o Ausreichende Belüftung der Räumlichkeiten o Visuelle Hinweise wie Bodenmarkierungen zur Einhaltung von Abstandsregeln. o Ausgestaltung des Gastronomieangebots entsprechend der behördlichen Vorgaben
  • Unsere Veranstaltungshallen sind mit modernen Lüftungsanlagen ausgerüstet, die für einen fortwährenden Luftaustausch zur Reduzierung von Aerosolen sorgen.

Gemeinsam mit Euch können und wollen wir – trotz der herausfordernden Situation – die TattooCON in Dortmund zu einem Erfolg bringen.
Seid dabei! Wir freuen uns sehr auf Euch!

Euer Messe-Team der TattooCON Stand: 03.08.2020

NEWS!

ONLINE PROMOTION MIT STYNG:

FÜLLE DEIN PROFIL, WIR SORGEN FÜR TERMINE.
PRÄSENTIERE DICH IN PROFESSIONELLEM UMFELD